Wie du aus einem schlechten Tag einen gar nicht so schlechten machst…

Snoopy bad day

Wie du aus einem schlechten Tag einen gar nicht so schlechten machst…

Wer kennt sie nicht? Diese Tage, an denen scheinbar alles schief geht. Gleich früh in der Yogastunden knallt dir jemand die Tür vor der Nase zu. Namasté!!!

Auf dem Schreitisch türmt sich die Arbeit. Rechnungen trudeln ein, hübsch geschmiedete Pläne fallen ins Wasser. Und dann setzt du dich in die Trambahn und siehst – nur grimmige Gesichter. Minga wie es leibt und lebt!!!

Was tun? Ich bin Optimist und eigentlich ziemlich hart im Nehmen. Soll heißen, normalerweise entdecke ich an einem Stromausfall die romantische Seite („Bei Kerzenschein zusammensitzen“) und selbst ein verknackster Fuß flüstert mir liebevoll zu: „Zeit dich auszuruhen“.

Aber heute waren wirklich Hopfen und Malz verloren.

Das hat mich so knatschig gemacht, dass ich beschlossen habe heute alle liegengebliebenen Dinge zu erledigen. Dinge, die ich schon Wochen vor mir her geschoben habe. Heute waren sie dran!

Denn das einzig wirklich gute an schlechter Laune ist, dass auch Dinge, die dir sonst die Petersilie verhageln, dir nicht mehr viel anhaben können.

Also habe ich heute weggeklotzt. Termin mit dem Techniker. Pumm! Termin mit dem Zahnarzt. Paff!!! Transport eines riesigen Gegenstandes quer durch die Stadt in den Öffentlichen während der Stoßzeit. Kawammm!!!

Zu guter Letzt habe ich dann etwas Leckeres gekocht und zwei Text-Abgaben fertig gemacht. Ach ja und dann habe ich noch diesen Blogpost verfasst.

Jetzt sitze ich etwas verdattert am Schreibtisch. Die schlechte Laune ist so gut wie verflogen.

Und hey, irgendwie ist der Schreibtisch etwa geschrumpft und ich hatte zum Glück gar keine Zeit, um über meine schlechte Laune nachzudenken.

Also der Tag hat sich von schlecht zu gar nicht so schlecht gemausert.

I like it.

P.S. Jetzt hol ich mir noch schnell mein Küsschen ab.

**************************************************************************************

Like it if YOU like it.

Gefällt dir der Artikel? Dann freue ich mich, wenn du den Artikel likest und teilst.

Und wenn du keinen Blog-Post mehr verpassen willst, dann abonniere ihn einfach hier und like uns auf Facebook.

Vielen Dank und alles Liebe!

Deine Annette

*

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s