Achtung, voll in Deckung, Emotionen!

Achtung, voll in Deckung, Emotionen!

Es ist Samstag Vormittag. Ich döse genüsslich im Wartebereich meines Lieblings-Thai-Massage-Salons vor mich hin und freue mich auf die bevorstehende Massage.

Thailändische Musik schlängelt sich sanft und gleichförmig durch den Raum. Es duftet nach Kokos und Mango. Hach, ja…

Peng! Die Tür knallt auf und jemand stapft herein. Eine Tasche wir auf eine Sitzbank geknallt. Es folgt ein tiefes Schnaufen. Ich zuckte instinktiv zusammen. Was ist das? Ein Bär?! Dann folgen leidgeplagte Ächzer und Seufzer. Aus der Stimmlage erkenne ich erstaunt: der Bär ist eine jüngere Frau!

Meine Lieblings-Thai-Massage-Salon-Besitzern läuft eilig zu der Kundin und spricht leise zu ihr: „Oh, hallo aber dein Termin ist nächste Woche.“

Die Bärin antwortet in ungedrosselter Lautstärke: „Wie bitte?! Ich habe extra angerufen. Mein Termin ist jetzt!“

Meine Lieblings-Thai-Massage-Salon-Besitzern läuft auf leisen Sohlen zum Kalender, schüttelt den Kopf und flüstert: „Nächste Woche. Tut mir leid.“

Ich linse um die Ecke und beobachte neugierig die Szene. Zu meine Erstaunen ist die Bärin eine höchst gepflegte Vertreterin ihres Geschlechts. Gar nicht struppig oder so.

Dennoch lassen ihre Schritte und ihre Stimme an eine brachiale Urgewalt denken.

Die Bärin knurrt, weiterhin in normaler Lautstärke: „Das kann nicht sein.“

Meine Lieblings-Thai-Massage-Salon-Besitzerin wählt nun eine Nummer auf ihrem Handy und spricht leiser in thailändischem Singsang. Dann legt sie auf:

„Tut mir leid. Kollegin hat Termin bestätigt und hier im Kalender steht auch.“

Die Bärin raunzt: „Was steht auch? – Hast du das verstanden?“ Sie funkelt zu mir herüber und sucht offenbar eine Mitstreiterin. Ich lächle breit und deute auf meine Gehörmuscheln: leider bin ich auf dem Ohr taub und Bärisch verstehe ich ohnehin nicht.

Die Bärin packt ihre Tasche. stampft hinaus und knallt die Tür hinter sich zu.

Alles im Salon zuckt kurz zusammen. Für meine Lieblings-Thai-Massage-Salon-Besitzern ist es eigentlich ein Glück: Wir sind jetzt alle reif für eine doppelte Massage. Auch die Masseurinnen.

**************************************************************************************

Warum ich euch diese bärige Geschichte erzähle?

Weil ich selber allzu oft eine Bärin war in meinem Leben. Oder eine wilde Tigerin oder sonst etwas ungebändigtes.

Wie oft habe ich nicht früher wahllos mit meinen Emotionen „herumgeknallt“. Bewusst wurde mir das erst beim Coaching, denn da bekommst du direktes Feedback zu deiner Wirkung und deinem Verhalten.

Einmal war ich emotional so geladen, dass mich die geniale Coachin Josefine einen ganzen Tag lang Kartons zerkleinern ließ. Ich war total erzürnt. Da zahlte ich einen Haufen Geld für Business Coaching und dann so was!

Am Ende des Tages öffnete die liebe Josefine die Türe und sah eine strahlende, zufriedene Annette, die auf einem riesigen Haufen kleingeheckselter Kartons stand.

War ich stolz! All das war mein Werk!

Es war der Moment, in dem ich merkte, was eigentlich für eine Power in mir steckte und wie sinnlos ich sie normalerweise verpuffen ließ, in dem ich meine Mitmenschen mit Kartons verwechselte und verbal – oder einfach nur energetisch –  kleinheckselte.

Unsere Emotionen sind ein unglaublicher Treibstoff. Doch wenn diese Emotionen als wilde Reaktionen durch den Raum zischen, dann sind sie so gefährlich wie ein Kugelhagel. Energetisch können wir so einen ganzen Raum von Kollegen oder Teammitgliedern umnieten.

Seitdem ich gelernt habe meine Emotionen zu kontrollieren und zu kanalisieren, sind sie mein geheimer Wundertreibstoff fürs Business. Wo ich früher blind herumgeballert habe, düse ich jetzt im Turbogang durch das Gelände.  

*******************************************************************************

Like it if you like it.

Gefällt dir der Artikel? Dann freue ich mich, wenn du den Artikel likest und teilst.

Und wenn du keinen Blog-Post mehr verpassen willst, dann abonniere ihn einfach hier und like uns auf Facebook.

Vielen Dank und alles Liebe!

Deine Annette

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s