Nutze die Macht der Gewohnheit

IMG_3408Gewohnheit. Das klang für mich früher nach grauem Einerlei und Langeweile. In meinen 20ern wollte ich am liebsten jeden Tag die Welt neu erfinden. Bis ich irgendwann merkte, dass ich damit immer nur Sandburgen gebaut habe, die am nächsten Tag verschwunden waren. In einem Seminar bei Gigi Sage erfuhr ich, wie effektiv ich werden kann, wenn ich Dinge täglich wiederhole.

Dann las ich über die Morgenroutine von Menschen, die mich begeistern, wie zum Beispiel Marie Forleo. Ich fing an, mir morgens ein wildes Programm aus Yoga, Tanzen, Joggen und meditieren zu erstellen.

Wieder etwas später brachte mich ein Buchkunde auf die Kraft der Visualisierung und ich begann mir jedes Jahr zu Neujahr ein Vision Boards für das Jahr zu kleben und die Visualisierung in meine Morgenroutine einfließen zu lassen.

Dann, wieder etwas später, kamen die grünen Smoothies, Ölziehen und Chi Gong dazu.

Irgendwann war meine Morgenroutine so lang, dass ich sie „Vormittagsroutine“ hätte nennen müssen. Ich speckte sie wieder etwas ab und reduzierte auf das notwendigste.

Aber ich blieb trotzdem dran. Die Morgenroutine wurde zu meinem liebsten Moment des Tages. Danach war ich klar, fokussiert und wusste, was zu tun war.

Die geniale Macht der Gewohnheit wurde mir in diesen Jahren bewusst. Wir gewöhnen uns an alles: an das Gute wie das Schlechte!

Wenn du dich daran gewöhnst, jeden Tag etwas Sport zu machen, zu meditieren, dich zu fokussieren und etwas für dein Business zu tun, dann ist es irgendwann nicht mehr so schwierig.

Nehmen wir als Beispiel das Joggen: Nur der Anfang ist mühsam. Da musst du in Bewegung kommen und manchmal läufst du nur noch weiter, weil du deinem Körper sagst „Weiterlaufen“. Nach und nach geht es dann besser, weil du schon Kondition und Muskeln aufgebaut hast. Dein Körper hast sich an das Joggen gewöhnt und wird es sogar irgendwann von dir fordern.

Genauso ist es eigentlich mit allen Dingen, die man sich angewöhnen will.

Mittlerweile liebe ich die Routine, weil ich dadurch viel klarer weiß, was ich mache und warum, und so viel leichter in einen konzentrierten Fluss komme beim Schreiben.

Und jetzt möchte ich von dir wissen: Was ist deine Erfahrung mit Routine? Hast du  eine Morgenroutine? Was hat bei dir funktioniert?

Ich freue mich auf deinen Kommentar und wenn du den Blog magst,

bitte like, share und follow mir auch auf Facebook.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s